In der schriftlich überlieferten Lehre des Ayurveda geht es um individuelle Störungsmuster, die Einfluß auf unsere Gesundheit nehmen. Unser gemeinsames Ziel ist es, diese zu erkennen und Ihnen aufzuzeigen, wie Sie diese Störungen überwinden können.

Die besondere Stärke der Ayurveda-Diagnostik liegt in der frühzeitigen Erkennung von Störungen bzw. Krankheiten. Je früher diese Disbalancen festgestellt werden, desto einfacher ist die Therapie.

Beispiele für Symptome/ Erkrankungen, die effektiv mit Ayurveda behandelt werden können:

  • Störungen des Verdauungstraktes (Magen-Darm-Erkrankungen, z.B. Gastritis, Reizdarmsymptomatik, Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn)
  • Essstörungen (Bulimie, Anorexia nervosa, Binge-Eating-Störung)
  • Übergewicht/ Untergewicht verschiedener Ursache
  • Diabetes Typ 2, Metabolisches Syndrom
  • Nahrungsmittelintoleranzen / Allergien
  • Störungen/ Beschwerden der Psyche
  • Hauterkrankungen (Ekzeme, Schuppenflechte))
  • Kopfschmerzen/ Migräne
  • Gynäkologische Beschwerden/ Menopause
  • rezidivierende Atemwegsinfekte
  • Harnwegsinfekte

In den letzten Jahren ist auch die forschende Medizin zu dem Schluss gekommen, dass Krankheit aufgrund der Komplexität des Lebens nicht ausschließlich rational erfasst werden kann. Deshalb ist es stets zielführender, die Ursachen von Symptomen zu erkennen und zu behandeln, als die Symptome zu unterdrücken.